Historie

Mit der Idee, Stuhlpolster für zahnärztliche Behandlungsstühle zu reparieren, wurde die Firma Dental-, Kunstleder- und Lederservice gegründet. Mit anfänglich nur fünf Mitarbeitern wurde erreicht, diese Dienstleistung bei den Zahnärzten zu etablieren. Im Kontakt mit der zunehmend wachsenden Kundschaft kam die Firmenleitung zu dem Entschluß, auch Röntgenschürzen mit in die Produktpalette aufzunehmen. So begann sowohl die Fertigung von Neuschürzen als auch die Reparatur von vorhandenen Altschürzen.

Um den Kundenanforderungen gerecht zu werden, wird die Technik der Arbeitsgänge stetig verbessert. Neben den konventionellen Methoden werden nahtlose Kunstlederpolster im Tiefziehverfahren mit modernsten Maschinen hergestellt. In dem Produktbereich InForm werden Werkzeuge und Formen für neue Polsterteile verschiedener Stuhlhersteller produziert.

Im Jahr 1997 entsteht der Produktbereich D.E.T.CHAIRS. Unter diesem Markennamen läuft die Fertigung von kieferorthopädischen Behandlungseinheiten aus Edelstahl an. Unter dem Firmennamen DKL GmbH werden schon bald darauf auch zahnärztliche Arbeitsplätze produziert.

 

dsc_2713

 

Die DKL Einheiten finden großes Interesse in einem stetig wachsenden Kundenkreis weit über Deutschlands Grenzen hinaus. Am 1.1.2009 entsteht die DKL CHAIRS GmbH. Unter dieser Firmierung werden heute die Einheiten produziert und vertrieben. Die Abspaltung von der DKL GmbH unterstreicht die Identifizierung des Unternehmens mit den Produkten in diesem Bereich.